Dies und Das aus der Region und von Ulli - Ulli Stein Immobilien

Direkt zum Seiteninhalt
Schön, dass Sie diese Seite gefunden haben

Zur Information und Unterhaltung finden Sie hier Ansichten aus Rauschenberg und Umgebung, historisches rund um Fachwerkbauten, Baukunst und bildende Kunst, sowie einige Inhalte meiner alten Homepage, die ich nicht vergessen möchte. Damit möchte ich die Stadt, das Land und die Menschen grüßen, die in den letzten Jahren zu meiner Heimat geworden sind.

Viel Spaß
Ihr Ulli Stein
Es war einmal ein Gewinnspiel Im Jahre 2013 hatten wir viel Freude und Zuspruch bei der ersten Rauschenberger Immobilien-Gewinnspiel-Serie. Wer möchte kann die Rätsel noch einmal nachknobeln. Zwar stehen die Gewinner seit langer Zeit fest aber das soll sie aber nicht davon abhalten, ein wenig Rätselspaß zu genießen.
Auf geht's, klick klick, einiges Kopfzerbrechen und viel Erfolg.

         

    
Nach und nach werden auf dieser Seite Texte und Fotos eingebracht, die sich sowohl mit unserer Geschichte als auch Ereignissen der Gegenwart beschäftigen. Also schauen Sie doch hin und wieder hier vorbei, das würde mich sehr freuen.
Ihr Dr. Ulli Stein


Der wilde Mann und das Logo
Das Firmenlogo ist eine Hommage an die unaufhörliche Suche unserer alten Baumeister nach statisch aktiven Elementen im Fachwerkbau. Eine dieser vortrefflichen Konstruktionen hat sich durchsetzen können und hält seit Jahrhunderten viele unserer Gebäude stabil. Grund genug das Firmenlogo an dieser genialen Idee zu orientieren.


Der Begriff Mann (Mannfigur) bezeichnet eine Form des Strebenkreuzes an einem Ständer im alemannischen und fränkischen Fachwerkbau. ... Der „Wilde Mann“ erscheint als abstrakte Figur eines Menschen mit gestreckten Armen und gespreizten Beinen. Er soll historisch eine unheilabwehrende Funktion besessen haben ... Regional wird unter anderem unterschieden zwischen Mann, Halber Mann, Mann mit Fuß und Kopfband, Wilder Mann, Hessenmann, Schwäbisches Männle, Schwäbisches Weible und Schwäbisches Kindle.



Als vitruvianischer Mensch ... wird eine Darstellung des Menschen nach den vom antiken Architekten und Ingenieur Vitruv(ius) formulierten und idealisierten Proportionen bezeichnet.


Die Stadt Rauschenberg liegt zwischen Wohratal und Burgwald im Norden des Landkreises Marburg-Biedenkopf in Hessen.

Das Flüsschen Wohra mäandert silbrig glänzend im gleichnamigen Tal. Eingebettet in wellig‐hügelige Landschaft, zwischen weitem Hochwaldbestand, Wiesen und Feldern liegt die Stadt Rauschenberg am Rande des Burgwaldes. Idyllisch, am Waldrand, an einem Gipfel thronend, überragt die imposante, aus dem 13. Jahrhundert stammende, Stadtkirche die malerische Kleinstadt.

Anmutige Fachwerkhäuser prägen sowohl größtenteils das Ortsbild der Kernstadt, als auch das der sechs Ortsteile, Albshausen, Bracht, Ernsthausen, Josbach, Schwabendorf und Wolfskaute, der etwa 4 600 Einwohner zählende Kommune und hält das Andenken an Vergangenes in Ehren und investiert in die Zukunft.
Geschichte begegnet uns allenthalben und wirft lange Schatten in die Vergangenheit – im Falle des Burgwalddorfes Bracht sogar bis in die Altsteinzeit. Befunde deuten darauf hin, das an den Osthängen der Hirschberge schon vor 1 Million bis etwa 20 000 Jahre vor Christi Menschen hier siedelten. Feuerstellen und Sperrspitzen sind Zeichen eines Lagerplatzes mittelsteinzeitlicher Jäger in der Nähe der Franzosenwiesen.

Der hessische Radfernweg R6 stellt die Anbindung an ein großes Radwegenetzes dar. Das Hochmoor rund um die Franzosenwiesen im Burgwald gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten des weitverzweigten Wanderwegenetzes. Ihren Namen bekamen die Franzosenwiesen durch die im Jahr 1687 fliehenden protestantischen Glaubensflüchtlinge aus Frankreich. Diese siedelten sich unter anderen „auf der Schwabe“ an und gründeten das Dorf Schwabendorf. Zauberhaftes wie der Märchenwald und dem angeschlossenen Waldpielplatz, der Brachter Druidenborn / Drusenborn oder die Schlossruine in der Kernstadt harmoniert in Rauschenberg mit Zukunftsprojekten wie der Umbau der Kratz'sche Scheune als moderne Kultur und Begegnungsstätte. Die Stadt investiert in die Infrastruktur, baute vor wenigen Jahren die Mehrzweckhalle in Bracht oder das Bürgerhaus „Storchennest“ in Ernsthausen.

Die Kernstadt verfügt über ein familienfreundliches, mit natürlichem Quellwasser gespeistes Freibad. In einem terrassierte Spiel– und Liegewiesenareal ist das beheizte 25 m Schwimmbecken mit Sprungbrett und ein Planschbecken harmonisch eingebunden. Spielgeräte und Kiosk fehlen natürlich auch nicht.

Die angrenzende B 3 erleichtert berufsbedingtes Pendeln nach Marburg, Kassel oder in das Rhein‐Main‐Gebiet. Drei Kindergärten und die Grundschulen in Rauschenberg und Bracht ermöglichen den Jüngsten Schulbildung vor Ort. Weiterführende Schulen befinden sich in nächster Nähe z.B. in Kirchhain, Marburg oder Halsdorf.

Rauschenberg vereint Tradition und Moderne ‐ Rauschenberg ist die Familienstadt mit Herz!

Dr. Ulli Stein • Robert-Koch-Str. 4 • 35282 Rauschenberg
Telefon 06425 342 3044 • E-Mail: info@ulli-stein-immobilien.de
Ihr Ansprechpartner für sämtliche Fragen rund um die Immobilie in Mittelhessen, Marburg-Biedenkopf und der Region Burgwald

   

Gestaltung Axel Hofmann. Sämtliche Inhalte, Fotos, Texte und Graphiken sind urheberrechtlich geschützt.
Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.
Zurück zum Seiteninhalt